Schriftgröße -A A +A

Aktuelles

  • Bereits seit 1959 ist das Altersstift Simeon und Hanna als ältestes Haus der Diakonie Varel in Betrieb. In dieser Zeitspanne veränderten sich Anforderungen und Erwartungen an Sauberkeit, Reinigung und Hygiene ständig. Vor etwas mehr als einem Jahr war den Verantwortlichen klar: es fehlt ein klares Konzept. Man entschied sich für einen radikalen Schnitt. Am Umstellungstag kamen beispielsweise neue Reinigungswagen und Zubehör ins Haus, das alte Material wurde konsequent aussortiert. Das ging nicht, ohne auf Widerstände zu treffen. Dennoch: die größten Kritiker der Umstellung sind heute die größten Fans. … weiterlesen

  • Seit März 2008 wird im Kindergarten „Zum guten Hirten“ in Varel „wissenschaftlich“ gearbeitet. Seitdem gibt es für die zukünftigen Schulkinder zweimal im Jahr ein „Uni-Semester“ mit jeweils acht Terminen. … weiterlesen

Spatenstich für Kita-Neubau

Zwei Krippengruppen ziehen im Winter in Dangastermoor ein

Bis zu 30 Plätze werden im Kindergarten geschaffen. Im November soll die Erweiterung abgeschlossen sein.

Dangastermoor Mit einem symbolischen Spatenstich haben am Montag Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, Ratsvorsitzende Hannelore Schneider (SPD) und Architektin Marika Rütters den Startschuss für die Erweiterung des Kindergartens „St. Martin“ in Dangastermoor gegeben. Wie berichtet, sollen zwei Krippengruppen mit bis zu 30 Kindern dort einziehen, weil in Varel Plätze fehlen.

„Wir freuen uns alle sehr, dass wir die Erweiterung nach vielen Gesprächen nun hinbekommen haben“, sagte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner. „Unterm Strich ist es eine hervorragende Lösung.“ Die Baukosten für das Projekt belaufen sich auf 950 000 Euro. Wie Wagner am Montag erklärte, fördere das Land Niedersachsen das Vorhaben mit Mitteln in Höhe von 360 000 Euro. Varels Bürgermeister dankte allen Beteiligten und den zuständigen Architekten Hartmut Kapels und Marika Rütters für ihren Einsatz. Die Planung sei keine leichte Aufgabe gewesen, so Wagner. Der geplante gut 410 Quadratmeter große Erweiterungsbau füge sich harmonisch in den bisherigen Kindergarten ein.

Bild: Melanie Jepsen

Beim symbolischen Spatenstich: Ratsvorsitzende Hannelore Schneider (von links), Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und Architektin Marika Rütters
Bild: Melanie Jepsen

So entstehen unmittelbar neben dem Kindergarten „St. Martin“ zwei Häuser mit Pyramidendächern. Sie werden durch einen Gang mit dem jetzigen Kindergarten verbunden. Im vorderen Bereich sollen ein großer Mehrzweckraum und ein Personalraum entstehen, im hinteren Bereich die Krippenräume.

Auch Jörg Peters, Geschäftsführer der Diakonie Varel, und Kindergartenleiterin Imke Viebach freuten sich am Montag über den Baubeginn. Täglich bekomme sie Anfragen von Eltern, die ihre Kinder für einen Krippenplatz anmelden möchten, sagte die Leiterin. Sie rechne mit einer Auslastung der neuen Gruppe. Drei neue Mitarbeiter werden zusätzlich eingestellt.

Voraussichtlich Anfang November solle der Neubau in Dangastermoor fertiggestellt sein.

Ein Artikel von Melanie Jepsen auf nwzonline.de