Schriftgröße -A A +A

Aktuelles

  • Bereits seit 1959 ist das Altersstift Simeon und Hanna als ältestes Haus der Diakonie Varel in Betrieb. In dieser Zeitspanne veränderten sich Anforderungen und Erwartungen an Sauberkeit, Reinigung und Hygiene ständig. Vor etwas mehr als einem Jahr war den Verantwortlichen klar: es fehlt ein klares Konzept. Man entschied sich für einen radikalen Schnitt. Am Umstellungstag kamen beispielsweise neue Reinigungswagen und Zubehör ins Haus, das alte Material wurde konsequent aussortiert. Das ging nicht, ohne auf Widerstände zu treffen. Dennoch: die größten Kritiker der Umstellung sind heute die größten Fans. … weiterlesen

  • Seit März 2008 wird im Kindergarten „Zum guten Hirten“ in Varel „wissenschaftlich“ gearbeitet. Seitdem gibt es für die zukünftigen Schulkinder zweimal im Jahr ein „Uni-Semester“ mit jeweils acht Terminen. … weiterlesen

Kohlparty im Meyerholzstift

Am 25.02.2016 fand für alle Bewohnerinnen und Bewohnern des Meyerholzstiftes eine Kohlparty statt.

Einen Tag vorher wurden von allen Beteiligten Kartoffeln und Zwiebeln geschält und geschnippelt und der Grünkohl gekocht. Ein wunderbarer Geruch zog durch das Gebäude, so dass die Vorfreude auf den kommenden Tag buchstäblich durch die Nase ging.

Kohlparty im Meyerholzstift

Um 11:00 Uhr ging es los - eine große Gruppe machte sich auch den Weg, natürlich mit musikalischer Begleitung durch Waltraud Brüling am Akkordeon.
Angesteuert wurde ein für alle erreichbares Ziel: der Rundgang im Garten des Simeon und Hanna.
Bei schönstem Sonnenschein waren alle bei bester Stimmung und es wurde ein kleiner Zwischenstopp auf der Sonnenterrasse des Simeon und Hanna eingelegt. Einige von den dortigen Bewohnern und Mitarbeitern stießen zu unserer Gruppe und stimmten fröhlich beim Gesang mit ein.
Natürlich gab es auch den obligatorischen Schluck - selbstgemachter Eierlikör aus dem Meyerholzstift. Als dann alle gestärkt waren und der erste Durst gelöscht war ging es singend zurück.

Dort angekommen versammelten sich alle an den schön gedeckten Tischen im Speisesaal. Vor dem Essen wurde zunächst das neue Kohlkönigspaar gekürt und es gab eine kleine Polonaise. Anschließend gab es endlich den ersehnten Grünkohl.
Zum Abschluss wurde noch einmal kräftig gesungen: „So ein Tag, so wunderschön wie heute …“ klang es zum Ende von allen Bewohnerinnen, Bewohnern und Mitarbeiterinnen.