Schriftgröße -A A +A

Aktuelles

  • Bereits seit 1959 ist das Altersstift Simeon und Hanna als ältestes Haus der Diakonie Varel in Betrieb. In dieser Zeitspanne veränderten sich Anforderungen und Erwartungen an Sauberkeit, Reinigung und Hygiene ständig. Vor etwas mehr als einem Jahr war den Verantwortlichen klar: es fehlt ein klares Konzept. Man entschied sich für einen radikalen Schnitt. Am Umstellungstag kamen beispielsweise neue Reinigungswagen und Zubehör ins Haus, das alte Material wurde konsequent aussortiert. Das ging nicht, ohne auf Widerstände zu treffen. Dennoch: die größten Kritiker der Umstellung sind heute die größten Fans. … weiterlesen

  • Seit März 2008 wird im Kindergarten „Zum guten Hirten“ in Varel „wissenschaftlich“ gearbeitet. Seitdem gibt es für die zukünftigen Schulkinder zweimal im Jahr ein „Uni-Semester“ mit jeweils acht Terminen. … weiterlesen

Zweites Semester der "Uni im Kindergarten"

1. Woche

Das neue „Semester“ hat begonnen. In den nächsten Wochen werden wir uns weiterhin mit regenerativer Energie beschäftigen. Nachdem die Kinder erfahren haben, dass man aus Wind Strom gewinnen kann, wollen wir nun erforschen, wie man auch aus Wasser und Sonne Energie gewinnen kann.

In unserer ersten „Vorlesung“ haben wir überlegt wo es überall Wasser gibt und ob Wasser gut oder schlecht ist.


Die Kinder diskutierten eifrig und nicht immer waren wir uns einig.

Die Kinder berichten von verschiedenen Erfahrungen und malten Bilder zum Thema Wasser.



Jakob S.: „Wasser ist sauber, man kann es trinken.“
Max: „Regen ist gut, dann muss man nicht gießen.“
Gian Luca: „Wenn man zu viel gießt, gehen die Blumen kaputt.“
Julian: „Wasser ist stark. Eine Flutwelle macht am Strand Sandburgen kaputt.“
Jakob S.: „Meerwasser schmeckt nicht, das ist ekelig.“

Dann waren wir doch überrascht, denn die Kinder konnten ohne weitere Fragestellungen eine Verbindung zum vorherigen „Semester“ herstellen.

Zum Beispiel Tobias: „Wasser kann auch Strom machen. Es gibt so Häuser, die gehen über einen Fluss. Die sind so’n bisschen tiefer und dann ist da so ein Rad, das macht Strom.“

Oder Jonas: „Aus Wasser kann man Strom machen. Mit einem Kraftwerk, das am Fluss steht.“

Das sind einige Ergebnisse:


Ein Flugzeug kann Feuer löschen.


Wasser gibt es in der Badewanne und im Waschbecken.