Schriftgröße -A A +A

Aktuelles

  • Bereits seit 1959 ist das Altersstift Simeon und Hanna als ältestes Haus der Diakonie Varel in Betrieb. In dieser Zeitspanne veränderten sich Anforderungen und Erwartungen an Sauberkeit, Reinigung und Hygiene ständig. Vor etwas mehr als einem Jahr war den Verantwortlichen klar: es fehlt ein klares Konzept. Man entschied sich für einen radikalen Schnitt. Am Umstellungstag kamen beispielsweise neue Reinigungswagen und Zubehör ins Haus, das alte Material wurde konsequent aussortiert. Das ging nicht, ohne auf Widerstände zu treffen. Dennoch: die größten Kritiker der Umstellung sind heute die größten Fans. … weiterlesen

  • Seit März 2008 wird im Kindergarten „Zum guten Hirten“ in Varel „wissenschaftlich“ gearbeitet. Seitdem gibt es für die zukünftigen Schulkinder zweimal im Jahr ein „Uni-Semester“ mit jeweils acht Terminen. … weiterlesen

Erstes Semester der "Uni im Kindergarten"

8. Woche: Der Stromkreis

Die Kinder sind inzwischen richtige „Windenergie-Experten“ geworden. Alle Kinder wissen, dass eine Windenergieanlage Strom erzeugt und über Kabel zu uns nach Hause kommt.

Doch wie genau bringt man eine Lampe zum Leuchten?
Nach einigem Ausprobieren und Diskutieren stellen die Kinder fest, dass man 2 Kabel benötigt, so dass ein Kreislauf entsteht.

Lischka: „Bei einem Kabel kommt dann nur Ministrom raus und bei 2 mehr. Deshalb braucht man 2 Kabel.“

Marten: „In den Kabeln sind „elektronische Männchen“, die laufen zur Glühbirne und dann leuchtet sie.“

Marten: „ Der „gebrauchte“ Strom läuft vom Dynamo zur Lampe und der „verbrauchte“ Strom läuft von der Lampe weg.“


... geht nicht!


So geht es!

Am Ende der „Vorlesung“ bekamen alle Kinder ein Zertifikat, das sie als „Windenergie-Experten“ ausweist.